21.

JAN SO

Kammermusik um 5

Sternstunden mit Mitgliedern des TOZ
David Goldzycher Violine
Mio Yamamoto Violine
Ulrike Schumann-Gloster Viola
Mattia Zappa Violoncello
Karl-Andreas Kolly Klavier
Robert Schumann "Vier Fantasiestücke" op. 88 für Klavier, Violine und Violoncello
Dmitri Schostakowitsch Klavierquintett g-Moll op. 57
Beginn 17H

Preise CHF 25

Café um 4

Beginn 16:00, Foyer Kirchgemeindehaus Johanneskirche

Musikdetektive

Beginn 16:45, Foyer Kirchgemeindehaus Johanneskirche
Mit Sabine Appenzeller für die Kinder der Konzertbesucher (5–10 Jahre)

Schumanns «Vier Fantasiestücke» ­feiern in dieser Saison ihr persönliches Jubi­läum: 175 Jahre werden sie. Wohl ein wenig zu assoziativ, um ein «ordent­liches», einheitliches Klaviertrio abzugeben, öffnen sie auf kleinstem Raum das Panorama einer ganzen Welt. Fast genau hundert Jahre jünger ist Schostakowitschs Klavierquintett, das ihm 1941 den «Stalin-Preis 1. Klasse» bescherte – und dies, obwohl die Be­drohung des Eintritts der Sowjetunion in den Weltkrieg förmlich zwischen den Notenzeilen steckt.
Aktuell
Besetzungsänderung bei Verdis «Messa da Requiem»
Pärt, Sibelius und Schostakowitsch
tonhalleLATE mit Mathew Jonson
Heute vor einem Jahr: Spatenstich Tonhalle Maag
TOZjubiläum
Tonhalle Maag
TOZ unterwegs – begleiten Sie uns!
Wir danken unseren Partnern