12.

JAN SO

Kammermusik um 5 mit Mitgliedern des TOZ

Melanie Forgeron Mezzosopran
Elisabeth Harringer-Pignat Violine
Noémie Rufer Zumstein Violine
Antonia Siegers-Reid Viola
Paul Handschke Violoncello
Götz Payer Klavier
Alfred Schnittke Klavierquintett
Ottorino Respighi "Il tramonto" für Mezzosopran und Streichquartett
Ernest Chausson "Chanson perpétuelle" op. 37 für Sopran, Streichquartett und Klavier
Beginn 17H

Preise CHF 25, unnummeriert
Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)
Manchmal schläft nicht nur ein Lied in allen Dingen, sondern in einem Lied auch ein ganzes Leben. Etwa in Ottorino Respighis «Il Tramonto», einem Werk für Sopran und Streichquartett. In den intimen Gesang hat der Komponist Percy Shelleys Gedicht «The Sunset» verwoben – und damit zugleich auch eine tragische Liebesgeschichte, in welcher der Mann stirbt und die Frau lange Jahre in stiller Trauer weiterlebt. Entstanden ist eine Art Mini-Oper mit Anklängen an Arien und Rezitative. Auch Ernest Chausson hat – als erster Franzose überhaupt – das Streichquartett mit einer Sopranstimme verbunden. Vier Streicherinnen des Tonhalle-Orchester Zürich, Mezzosopranistin Melanie Forgeron und Pianist Götz Payer sind die Protagonisten dieses aussergewöhnlichen Programms in der Formation «Quartett plus».
Aktuell
Mit Paavo Järvi und dem TOZ nach Kopenhagen
«Der Neue» – SRF-Dok zu Paavo Järvi
Expert/in digitale Kommunikation (80%)
Nachtarbeiten im Bahnhof Hardbrücke
Alondra de la Parra mit einem spanischen Programm
Malwettbewerb «Feuervogel» für Primarschulen
Die erste gemeinsame CD
Série jeunes
Publikumsorchester: Streicher gesucht
Wir danken unseren Partnern