Kammermusik-Soiree neu mit dem Merel Quartett

In der Kammermusik-Soiree am Sonntag, 20. September kann das Borodin Quartet aus reisetechnischen Gründen leider nicht auftreten. Wir freuen uns sehr, stattdessen das Zürcher Merel Quartett bei uns begrüssen zu dürfen, in dem unter anderem auch unser Solo-Cellist Rafael Rosenfeld sowie die ehemals langjährige Stimmführerin der 2. Violine Mary Ellen Woodside mitspielen.

Merel Quartett (Foto: zvg)
Merel Quartett: Haydn op. 20 Nr. 3 – Poco Adagio

Als «äusserst expressiv und mit feinem Gespür für Form, Klang und Rhetorik» lobte die Neue Zürcher Zeitung das Spiel des Quartetts, und Alfred Brendel bezeichnete das Merel Quartett gar als «eines der allerbesten».

Sie bringen das wahrscheinlich beliebteste Streichquartett überhaupt auf die Bühne: Schuberts «Der Tod und das Mädchen». Zudem erklingt Haydns Streichquartett op. 20 Nr. 3. – nehmen Sie davon ein Ohr voll im Video.

Das Konzert mit dem Borodin Quartet wird in der kommenden Saison 2021/22 nachgeholt.

veröffentlicht: 11.09.2020

Tags

September 2020
20.
So
17H
Merel Quartett, Mary Ellen Woodside Violine , Edouard Mätzener Violine , Alessandro D'Amico Viola , Rafael Rosenfeld Violoncello Haydn, Schubert