«Der Neue» – SRF-Dok zu Paavo Järvi

Über ein Jahr hat die SRF-Redaktorin Barbara Seiler Paavo Järvi begleitet – in Pärnu, Tokio und Zürich. Entstanden ist ein vielschichtiges und sehr persönliches Portrait über Paavo Järvis Wurzeln in Estland, seinen Antrieb und seine Zukunft mit dem Tonhalle-Orchester in Zürich. 

Der Dokumentarfilm wurde erstmals am Sonntag, 13. Oktober 11H55 auf SRF 1 ausgestrahlt.

Paavo Järvi mit Musikerinnen und Musikern des Tonhalle-Orchesters Zürich (Foto: Alberto Venzago)

Der Neue – Paavo Järvi kommt nach Zürich

Die neue Lichtgestalt des Tonhalle-Orchesters Zürich ist ein Weltreisender mit betont cooler Ausstrahlung. Schon vor seinem offiziellen Antritt als Chefdirigent entfachte Paavo Järvi neue Leidenschaft im Orchester. Was den charismatischen Mann aus Estland umtreibt, zeigt dieser Film.

Beim Tonhalle-Orchester und seinem neuen Chefdirigenten hat es sichtbar gefunkt. Intendantin Ilona Schmiel sieht das Orchester schon in der internationalen Top Ten. Und das Publikum zollte Järvi bei seinen Gastspielen enthusiastischen Beifall. Doch wie definitiv ist der Este in Zürich angekommen? Die Fülle seiner Verpflichtungen liegt irgendwo zwischen atemberaubend und angsteinflössend: Er ist Chef der Kammerphilharmonie Bremen und des NHK Symphony Orchestra in Tokio. Er leitet das Musikfestival in Pärnu an der Küste seiner Heimat Estland und ist künstlerischer Leiter des Estonian Festival Orchestra. Überall sorgt Järvi, der Motivator, für Begeisterung. Er nimmt es – natürlich – gelassen: «Es gibt Menschen, die sagen: Los geht’s. Und keiner steht auf. Andere müssen nur die Hand heben, und alle folgen, egal wohin». Barbara Seilers Film folgt Paavo Järvi auf seinem weltweiten Weg, der ihn nun nach Zürich führte.

Die Regisseurin Barbara Seiler arbeitet seit 2000 als Redaktorin bei SRF und 3SAT in der Abteilung Kultur. Sie realisierte zahlreiche Dokumentarfilme und ist als Regisseurin verantwortlich für die «Kulturplatz»-Moderationen. 2015 gewann sie für ihren Film «Barbara Hannigan – I`m a Creative Animal» den Preis für das beste Porträt am Filmfestival des Art (FIFA) in Montreal.

veröffentlicht: 09.10.2019

Tags